Wir vermeiden Abfall!


Das KLASSE-Projekt

Seit dem 1. September 2003 beteiligt sich das Schulzentrum und damit auch das Lessing-Gymnasium am „KLASSE-Projekt“. Es geht darum, durch Mülltrennung weniger Restmüll-Container zu brauchen und diese nach und nach abzubestellen. So konnten 2003, 2006 und 2017 jeweils ein Restmüll-Container abbestellt werden. Dadurch wurden und werden im Bereich Müll erhebliche Gebühren gespart. Jährlich erhält 50 Prozent des ersparten Betrags das Schulzentrum- und damit 1/3 davon das Lessing-Gymnasium! Damit haben wir ganz viel erreicht:
Es wird weniger Müll produziert und der produzierte Müll wird getrennt, gleichzeitig erhalten wir eine Belohnung dafür!
Doch wie ist uns dies gelungen und wie können wir unsere Schülerinnen und Schüler weiter motivieren? Ein Blick in unsere Klassenräume genügt: Jeder Klassenraum hat drei Mülleimer (einen für Restmüll, einen für Papiermüll und einen für die gelbe Tonne), in jedem Klassenraum hängt auch eine Übersicht, welcher Müll in welche Mülltonne kommen muss. Unsere Schülerinnen und Schüler müssen den Papier- und den Rest-Müll selbstständig entsorgen, auch so wird ein Bewusstsein geschaffen. Zudem werden alle, die am Lessing-Gymnasium arbeiten und lernen, immer wieder regelmäßig über die Mülltrennung informiert und daran erinnert.

Ist dieses Projekt nicht klasse?