Beratungskonzept des Lessing-Gymnasiums

Die Rolle von Beratung an der Schule allgemein

Zielsetzung von Schule ist, dass sich die Schüler ganzheitlich in ihrer Persönlichkeit weiterentwickeln, zumal „schulisches Lernen immer in die Lebensbewältigung hineinragt und zur Persönlichkeitsentwicklung beiträgt“ (Schnebel 2007, S.78).

Beratung fördert und unterstützt den Bildungs- und Erziehungsauftrag der Schule und ist zunächst einmal Aufgabe für jede Lehrerin und für jeden Lehrer.

Schulische Beratung dient allgemein der Vermittlung von Hilfen bei individuellen Schwierigkeiten sowie bei wirkungsvollem und befriedigendem Lernen an der Schule.

Breites Beraterangebot des Lessing-Gymnasiums

Im oben genannten Rahmen beraten am Lessing-Gymnasium alle Fach- und Klassenlehrerinnen und -lehrer. Darüber hinaus finden Sie in unten stehender Liste Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner für spezifische Beratungsanliegen.

Genauere Informationen zu den einzelnen Beratungsangeboten finden Sie zudem im ausführlichen Beratungskonzept

BeratungsangebotAnsprechpartner/in
Die SchulleitungFr. Meinecke
Fr. Knittel
SchullaufbahnErprobungsstufe: Fr. Schumacher und Hr. Dreifürst
Mittelstufe: Hr. Deuster und Fr. Goy
Oberstufe: Hr. Rechmann und das für die Stufe zuständige BT-Team
IB: Fr. Flüßhöh
Persönliche BeratungFr. Alshut
Hr. Dreifürst
Hr. Kellermann
LerncoachingFr. Dartsch
Fr. van Deest
Fr. Dogru
Lese-Rechtschreibschwäche (LRS)Fr. Kollmann
Inividuelle Förderung und (Hoch-)BegabtenförderungFr. Alshut
Studien- und BerufswahlorientierungFr. Randermann (S1)
Fr. Wölfer (S2)
StreitschlichtungFr. Goy
Fr. Timmermann
SV-LehrerFr. Mertens
Hr. Seifert
Hr. De Wijn
Mobbing- und Gewalt-PräventionFr. Jansen
SuchtfragenHr. De Wijn
Medienpaten (Peer to Peer Beratung)Hr. Surges
Hr. Seifert

Text: Claudia Alshut und Linus Dreifürst